Offline Virenscan

Ich hatte heute ein kleines Problem,

durch eine Malware die über uns NAS auf meinen Rechner kam, hat sich mein Kompletter Datenbestand infiziert.
Natürlich habe ich ein Linux an meiner Seite, schwupps davon gebootet und dann sehe ich das Dilemma. ClamTK läuft nicht wirklich rund und die großen Alternativen die eingestellt wurden, helfen mir nicht weiter.

Mit großen hin und Her bin ich zu dem Schluss gekommen (Da ich mein Windows erst bei gereinigtem Plattenzustand installieren wollte), eine VM zu installieren, Windows 7 Avira Antivir und Good to Go.

Dieses große hin und her bestand im großen Teil daraus, dass die Kaspersky und Avira Rescue CDs nach dem Start des Scans eienr 1TB Platte irgendwann meinen RAM zulaufen ließen.

Ich möchte für die Zukunft ein Zentralen Virenerkennungs Monitoring und Beseitungssystem aufbauen, auf meinen Raspberry Pi.

Dazu werde ich auf allen Systemen einen Service Account einrichten und alle Laufwerke und Partition mit ClamAV scannen und verwalten, jedoch muss mir dazu noch einfallen wie ich den Service Manage ohne zu viel Overload auf den Systemen zu erzeugen.

Nicht einmal Kali Linux als Forensik System und Non Plus Ultra kann einen einfachen VirenScanner OOTB nicht mitbringen, mit gescheiter GUI versteht sich.

Ich melde mich dazu in den Nächsten Tagen noch einmal

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.